Wettbewerb der Bibliotheken

Mit einem Wettbewerb möchten wir die vielen spannenden Aktionen, die am Schweizer Vorlesetag in Bibliotheken stattfinden, würdigen und neuen Ideen, innovativen Formaten oder ungewöhnlichen Umsetzungen eine Plattform bieten. Denn die besonderen Vorleseaktionen schaffen Sichtbarkeit und setzen ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen.

 

Aussergewöhnlich kann sich auf Verschiedenes beziehen: Vorleseort, Vorlesende, Teilnehmende, Konzept, Thema, Format, Umsetzung, Material, Partnerschaften, … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Ausgewählte Aktionen stellen wir im Rahmen einer Ideensammlung auf dieser Website vor. Die Gewinner-Bibliotheken erwartet zum Schweizer Vorlesetag 2023 eine Überraschung: Sie werden dann nämlich von einer prominenten Vorleserin oder einem prominenten Vorleser besucht.

Aussergewöhnliche Vorleseaktionen 2022

«Unser Dorf – Mit Kinderaugen betrachtet»

Der aussergewöhnliche Schweizer Vorlesetag in der Bibliothek Adligenswil, der diesjährigen Gewinner-Bibliothek in der Deutschschweiz, stand unter dem Motto «Unser Dorf Adligenswil – mit Kinderaugen betrachtet».

«Komm mit auf Entdeckungsreise!»

Ein mit Büchern beladener Leiterwagen wurde von den Bibliothekarinnen durch Adligenswil gezogen und machte Station an verschiedenen Orten.
Im Fokus der Entdeckungsreise standen Kinder-Sachbücher, aus denen an den besichtigten Orten jeweils kurze Passagen vorgelesen wurden.
Zu den Stationen gehörte unter anderem der Naschgarten, wo sich die Kinder mit Salbei die Zähne putzen konnten, der Sportplatz und der grosse Findling im Dorf, bevor die Gruppe zurück in der Bibliothek ihr neu erworbenes Wissen bei einem Quiz testen konnte. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Jugendanimation Adligenswil durchgeführt, welche den Kindern ihre Angebote vorstellte.

«Komm mit auf Entdeckungsreise!»

Ein mit Büchern beladener Leiterwagen wurde von den Bibliothekarinnen durch Adligenswil gezogen und machte Station an verschiedenen Orten.
Im Fokus der Entdeckungsreise standen Kinder-Sachbücher, aus denen an den besichtigten Orten jeweils kurze Passagen vorgelesen wurden.
Zu den Stationen gehörte unter anderem der Naschgarten, wo sich die Kinder mit Salbei die Zähne putzen konnten, der Sportplatz und der grosse Findling im Dorf, bevor die Gruppe zurück in der Bibliothek ihr neu erworbenes Wissen bei einem Quiz testen konnte. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Jugendanimation Adligenswil durchgeführt, welche den Kindern ihre Angebote vorstellte.

Vorlesen in der Luftseilbahn

Eine schöne Überraschung erlebten die Gäste, welche am Schweizer Vorlesetag in die Gondel der Luftseilbahn Adliswil Felsenegg stiegen:
Zwei Bibliothekarinnen der Bibliothek Adliswil lasen nämlich von 14 bis
17 Uhr Geschichten aus dem «Grossen Buch» von Franz Hohler vor.
Die unverhofften Zuhörer:innen belohnten das Engagement der Vorlesenden mit einem kräftigen Applaus.

Unterwegs mit dem «Kamishi-Bike»

Die Stadtbibliothek Baden war mit einem eigens umgebauten «Kamishi-Bike» in der Stadt unterwegs und erzählte, angelehnt an die japanische Erzähltradition, Familien mit Kindern eine Geschichte.

 

Die Bibliothekar:innen waren morgens in Kindergärten unterwegs, bevor sie nachmittags auf zwei Spielplätzen einen Erzählstopp für alle Familien einlegten. Mit ihrer Tour erreichten die Vorlesenden über 70 Zuhörerinnen und Zuhörer.

Unterwegs mit dem «Kamishi-Bike»

Die Stadtbibliothek Baden war mit einem eigens umgebauten «Kamishi-Bike» in der Stadt unterwegs und erzählte, angelehnt an die japanische Erzähltradition, Familien mit Kindern eine Geschichte.

 

Die Bibliothekar:innen waren morgens in Kindergärten unterwegs, bevor sie nachmittags auf zwei Spielplätzen einen Erzählstopp für alle Familien einlegten. Mit ihrer Tour erreichten die Vorlesenden über 70 Zuhörerinnen und Zuhörer.

Auf ins Abenteuer! Jede und jeder kann vorlesen!

In der Mediathek Wallis in Sion, der diesjährigen Gewinner-Bibliothek in der Romandie, wurde alles in die Wege geleitet, um jede und jeden in eine grosse Vorleserin oder in einen grossen Vorleser zu verwandeln. Die Bibliothekarinnen und Bibliothekare haben einen speziellen Lesebereich für die Vorleser:innen eingerichtet, mit Sesseln, Kissen und einer Auswahl an Büchern, vor allem zum Thema Abenteuer. Alle, die durch die Gänge der Mediathek gingen, konnten sich dort niederlassen, anderen vorlesen oder sich ein Tablet ausleihen, um sich Auszüge aus verschiedenen Romanen anzuhören.

 

Die Idee der Mediathek Wallis war, die Besucher:innen dazu zu ermutigen, ihre eigene Stimme zu nutzen, um andere, insbesondere Kinder, auf eine Reise zu schicken. Eine starke Botschaft zum Schweizer Vorlesetag!

Hörgeschichten für Reisen auf den Flügeln der Fantasie

Bei Unitas – dem Blinden- und Sehbehindertenverband der italienischen Schweiz – und insbesondere in der Braille-Bibliothek und im Zentrum für die Produktion von Büchern findet fast jeden Tag ein «Lesetag» statt.

Anlässlich des Schweizer Vorlesetags erhielten die Bibliotheksbenutzerinnen und -benutzer eine ganz besondere Publikation: eine Sammlung von zehn Kurzgeschichten verschiedener Autorinnen und Autoren, ausgewählt und vorgelesen von freiwilligen Vorleserinnen und Vorlesern von Unitas und zwei Mitarbeiter:innen des Produktionszentrums.

Hörgeschichten für Reisen auf den Flügeln der Fantasie

Bei Unitas – dem Blinden- und Sehbehindertenverband der italienischen Schweiz – und insbesondere in der Braille-Bibliothek und im Zentrum für die Produktion von Büchern findet fast jeden Tag ein «Lesetag» statt.

Anlässlich des Schweizer Vorlesetags erhielten die Bibliotheksbenutzerinnen und -benutzer eine ganz besondere Publikation: eine Sammlung von zehn Kurzgeschichten verschiedener Autorinnen und Autoren, ausgewählt und vorgelesen von freiwilligen Vorleserinnen und Vorlesern von Unitas und zwei Mitarbeiter:innen des Produktionszentrums.